Hygienekonzept für Spieltage der Volleyballer

Die Mannschaften sind dazu angehalten, für jeden Spieler/in einen "Fragebogen Gesundheit" ausgefüllt mitzubringen.

Die Mannschaften betreten die Halle mit Mundschutz durch den Sportlereingang.

Jede Mannschaft bekommt eine Umkleide Kabine zugewiesen.

In der Halle herrscht nach AHA Maßnahmen keine Maskenpflicht.

Es befinden sich nur die Spieler, das Schiedsgericht und die Trainer im unteren Bereich der Halle.

Die Herren und die Damen Mannschaft spielt jeweils auf dem Querfeld, über alle 3 Drittel.

Somit können die Abstände von Ersatzspielern, dem Schiedsgericht und den Spielern gewahrt werden.

Es sind pro Spieltag 3 Mannschaften.
Jeweils eine der Gastmannschaften stellt das Schiedsgericht.

Pro Mannschaft befinden sich somit bei der zugelassenen Höchstzahl im Meldebogen 12 - 14 Personen inklusive Schiedsgericht in der Halle.

Alle Sportler sind mit Namen und Adresse im Sams E Score elektronisch festgehalten.

Die Tribüne bleibt eingefahren, somit sind Zuschauer und Sportler getrennt.


Zuschauer betreten die Halle mit Maske über den gesonderten Eingang.

Nach Hand-Desinfektion werden sie von einer Person mit Name und Telefon Nummer in eine Liste eingetragen.

Diese Liste wird nicht öffentlich ausliegen und anschließend bei der GST abgegeben.

Wir werden auch nochmal auf die Maskenpflicht und die Vorschriften in öffentlichen
Gebäuden hinweisen, dass die Zuschauer mit Maske bis zum Platz gehen und sie dort erst ablegen.

Die Plätze werden für ca. 3-4 Personen abgegrenzt, damit Familien und Freundes-Gruppen gemeinsam zuschauen können.

 

Die Vorstandsschaft der Volleyballabteilung

Es konnte keine SubTemplate Gruppe mit dem includeKey SeoNavigation gefunden werden