Wettkampfsport

Generell ist es unsere Ausbildung am Erleben eines intensiven Teamgeists orientiert. Deswegen trainieren bei uns alle Leistungsklassen miteinander, der/die eine mehr, der/die andere weniger…

Frühestens ab dem zweiten Übungsjahr und im Alter von 8 Jahren ist in Absprache mit den Trainern die Teilnahme am Wettkampftraining der Abteilung Inlinesport vorgesehen.

Dieses Inline Slalom Training verfolgt dabei ein besonderes Konzept, das sich im Laufe der Jahre als besonders erfolgreich herausgestellt hat:

- Wir haben bewusst keine Leistungs- oder Altersklassen im Fortgeschrittenentraining eingeführt. Unabhängig von ihrem individuellen Leistungsstand nehmen alle Teilnehmer am gleichen Training teil. Die individuelle Steuerung erfolgt bei hohem Freiheitsgrad durch den jeweiligen Trainer.

- Unser Training fördert damit insbesondere den Teamcharakter. Ältere und jüngere, breiten- und leistungssportorientierte Sportler üben zusammen in einer Übungsgruppe. Dadurch kommt der positive Effekt der Vorbildfunktion der „Großen“ zum Tragen ebenso wie die Motivation und der Lerneffekt des Nachahmens. Die „Großen“ profitieren ebenfalls durch aktives und bewusstes Weitergeben in Form von Coaching und erhöhter Sozialkompetenz. Ein richtiges Team entsteht dadurch, was wir bei jedem Rennen wieder erfreut feststellen dürfen.

- Die Trainingstermine dürfen frei gewählt werden. Wissend um die hohe Belastung der Kinder/Jugendlichen durch Schule/Vereins- und sonstige Aktivitäten bieten wir einen hohen Freiheitsgrad der Trainingseinteilung an. Wir versuchen, entsprechend viele Termine anzubieten, um ein hohes Maß an persönlicher Flexibilität zu gewährleisten.

- Die Trainingsintensität sollte ab dem Fortgeschrittenenkurs mindestens eine Trainingseinheit von 1,5 Stunden sein, ab 11 Jahren zwei Trainingseinheiten von je 1,5 Stunden. Leistungssportorientierte Mitglieder können in Abstimmung mit den Trainern bei Bedarf auch eine höhere Trainingsintensität wählen.

- In diesen Trainingsgruppen verfolgen wir eine Wettkampforientierung. Mag das auch auf das eine oder andere Elternteil abschreckend wirken, sehen wir die Wettkampfteilnahme als wichtige Förderung für unseren Nachwuchs an. Ziel einer Verbesserung ist dabei nicht der Trainingskollege, sondern die eigene Leistung. Die Rückmeldung aller Sportler über die letzten Jahre bestätigen uns dabei in diesem Ansatz.

Es konnte keine SubTemplate Gruppe mit dem includeKey SeoNavigation gefunden werden